bg



etoy und der neuste Stand in Sachen "Medienkunst" - clickhere.ch 2006-02-28

2006_02_28_clickhere_etoy_und_der neuste_stand_in_sachen_medienkunst.pdf

http://www.clickhere.ch/t_280206.html
 Permalink

START OF etoy's MISSION ETERNITY / M∞ in ZURICH

...CROSSING THE DEADLINE...

(short english version below)

Einladung public etoy.OPENING (19:00) und Projektpraesentation (20:00)
im Kunstraum Walcheturm (www.walcheturm.ch) diesen Donnerstag: 2.3.2006.

M∞ / MISSION ETERNITY ist ein Totenkult für das Informationszeitalter.
Lebende Personen werden von etoy.AGENTEN digital erfasst (encapsulated) und auf eine endlose Reise durch Raum und Zeit vorbereitet. Beim Eintritt des klinischen Todes eines M∞ USERS wird ein individueller POST MORTEM PLAN aktiviert. Die MISSION ETERNITY KAPSEL beginnt sich in der Folge zu vervielfaeltigen und auf Servern, Mobiltelefonen etc. einzunisten. Die sterblichen Ueberreste der M∞ USER werden in einem mobilen Sarkophag (MORTAL REMAINS TANK) eingegossen und in diesem ebenfalls auf eine endlose Reise geschickt: in einem modifizierten Frachtcontainer zirkuliert die Biomasse fortan im globalen Netz der Cargo-Logistik. Der MORTAL REMAINS TANK wird den Link zu den Daten der M∞ USER gewaehrleisten und audiovisuelles Material "abspielen".

Am 2. Maerz werden mindestens acht etoy.AGENTEN im Kunstraum Walcheturm
anwesend sein um die langfristigen Plaene sowie die konkreten
Aspekte der Mission zu erklaeren. Die etoy.AGENTEN beantworten Fragen, zeigen erstes Bildmaterial und fuehren durch den noch rohen MORTAL REMAINS TANK.

...

BACKGROUND: etoy - eine der beruehmtesten und beruechtigtsten Medienkunstgruppen landete letzten Mittwoch heimlich mit zwei etoy.CARGO-TANKS (mobile Studio-, Wohn-, Display-, Server- und Produktions-Container) im Zuercher Kreis 4, wo ein Teil der etoy.AGENTEN vor ueber 12 Jahren - lange vor dem Beginn des Internet Booms - mit der Arbeit an einer transnationalen Firmen-Skulptur begonnen hat.

Die etoy.AGENTEN machen nach einem Arbeits-Aufenthalt in Berlin fuer zwei Monate Halt in Zuerich. etoy macht die Produktion ihres bisher grössten Projekts öffentlich und gibt erstmals vollumfaenglich Einblick in die Entstehung, die Budgetierung, und die technischen Details ihres brisanten Internet-Kunstwerks, welches im Anschluss virtuell und in physischer Form als Cargo-Container-Installation auf Worldtour geschickt wird (erste Stationen: ISEA 2006 in San Jose - das weltweit groesste Festival fuer digitale Kunst / 5. bis 13. August und Burning Man in Black Rock City - Nevada / 28. August bis 4. September 2006). MISSION ETERNITY wird im April zudem im Rahmen von Digital Brainstorming im Kornhaus Bern, im Plug-In Basel und im Neuwerk Konstanz vorgestellt. Eine grosse Ausstellung im Centre PasquArt in Biel (April/Mai 2006) ergänzt die Operation auf Schweizer Boden.

Das Monsterprojekt wird vom Bundesamt fuer Kultur (sitemapping.ch), von Stadt und Kanton Zurich, von der Stadt Zug sowie den Partnern Lista, 3D AG, Netzwirt, Eunet, Canon und dem Migros Kulturprozent unterstuetzt.

etoy bedankt sich zudem bei Gruen Zurich, beim Bauamt der Stadt und bei
der Zuercher Verwaltungspolizei fuer das Entgegenkommen und die gute
Zusammenarbeit.

...

etoy.HISTORY: erstmals aufgefallen durch den "digital hijack" (1.5 Millionen Geiseln im Internet und Prix Ars Electronica 1996) schaffte etoy mit dem TOYWAR in den Jahren 1999 und 2000 den globalen Durchbruch. Die Story des Trademark- und Domain-Streits mit dem Amerikanischen E-Commerce-Giganten eToys ging rund um die Welt und in die Kunstgeschichte ein. TOYWAR ist Gegenstand von zahlreichen Buechern, Dokumentarfilmen, Doktorarbeiten etc. Neben diesen Hypes hat etoy seit 1994 zahlreiche Medienkunstprojekte (i.e. etoy.TIMEZONE, etoy.SHARE, etoy.DAYCARE) realisiert und Werke in wichtigen Museen in der Schweiz, in Europa, Asien und den USA gezeigt (unter anderem im Palais de Tokyo Paris, am MIT Medialab Boston, ICC Toyko, Arco Madrid, Kunsthalle St. Gallen, Postmasters New York).

weitere infos zu etoy: www.etoy.com, history.etoy.com und www.etoy.com/blog (für events)

interview anfragen: http://www.etoy.com/contact/
pls. do not reply to this email!

INTERNATIONAL SHORT VERSION:

Public Production of etoy - Visit the MISSION ETERNITY PRODUCTION PLANT
at Kaserne/Kunstraum Walcheturm in Zurich.

On Feb 21 2006, 2 etoy.TANKS coming from Berlin and China landed in Zurich to launch a two-month public production period visible and open to the public. etoy.AGENTS produce hardware and software for the MISSION ETERNITY project, launched by etoy.

MISSION ETERNITY is a technology-driven cult of the dead, an interactive work of art that crosses the ultimate boundary. The production of this long-term, multi-faceted community sarcophagus offers a unique point-of-entry into the processes that drive media art today. Art consumers, etoy.INVESTORS, friends, and the public are invited to join the production and engage in an active exchange with the etoy.CREW .

From March 2 to April 28, 2006, the etoy.CREW works at Kasernenareal/Walcheturm in Zurich. For scheduled events, please consult www.etoy.com/blog.

Comments (1)  Permalink

philanthropy versus charity

A worthwhile survey published by the Economist this week explores the trends in giving. According to a book by Claire Gaudiani, "The Greater Good", charity only eases symptoms while philanthropy invests in solutions to problems.
The question for the etoy.FUNDRAISER is now: does art solve problems or is the underconsumption of art mearly a symptom of the busy contemporary?
 Permalink

SIK

etoy is listed in the Swiss Institute of Art Research's database with an article by Regula Freuler.
 Permalink

M∞ TANK arrived in Zürich



 Permalink

etoy.TANK17 landed in Zürich

 Permalink

new CMS and HISTORY

etoy.CORPORATION launched a new content management system that integrates almost the entire etoy.UNIVERSE online. It has been developed by etoy.CODERS and is entirely based on the Flux-CMS. The new system features state-of-the-art content management tools, easy accessibility for the agents, and an internal knowledge management system for the coordination and archiving of all etoy.OPERATIONS.

A brand new history section highlights etoy.CORPORATION's past activities and informs investors and users about past events and value creation. the etoy.HISTORY represents the long path through art history that enables the current etoy.CREW to stand on the shoulders of giants. Once more, etoy moves faster than others to provide an archive for net art and a reference of past performance geared to the future.

etoy.INTERNAL-AFFAIRS offers an updated access to past activities with new categories and an efficient search tool to locate and browse etoy's news and research cache. For these changes, we were forced to accept some URI changes for which we apologize to the users.

enjoy the etoy.SITE!
 Permalink

etoy.TANK leaves PLATOON site in Berlin

Preparations during Monday morning on the PLATOON site...



The the crane is there and the goodbye from our friends at PLATOON nears



The PAINSTATION well secured for the trip to Zurich, Kaserne.


Goodbye dear friends from PLATOON and see you in Zurich!
Comments (1)  Permalink

CANON is starting to work with etoy

etoy welcomes CANON on board! CANON contributes to our new ventures in Bienne and Zurich.
Comments (2)  Permalink

ISEA ZERONE invitation letter

official invitation letter from ISEA 2006 / ZERONE jan jose PDF
 Permalink
Next1-10/11
etoy.com twisting values since 1994